Der BTB ist die Fachgewerkschaft der Beschäftigten in den Bereichen Technik und Naturwissenschaft im öffentlichen Dienst.

Wir vertreten die Interessen unserer Mitglieder bei der Fortentwicklung des Dienst- und Besoldungsrechts und bringen unsere fachspezifischen Interessen auch in den Tarifverhandlungen ein.

Der BTB als Fachgewerkschaft ist Mitglied im dbb beamtenbund und tarifunion.

Aktuelles

beratungsangebot bundesfernstrassenamt

Start der Telefonhotline für Länderbeamtinnen und -beamte

Mit dem neuen Angebot stellt das Fernstraßen-Bundesamt Fachwissen gebündelt zur Verfügung.

Die Hotline wird außerdem durch Beratungsinformationen auf der Webseite des Fernstraßen-Bundesamts ergänzt.

PM zur Telefonhotline

In der Ausgabe des Nachrichtenmagazins "Stern" vom 7. November geht es um den Fachkräftemangel in Deutschland


Kassen voll, Land kaputt!
Denn in Deutschland fehlen Tausende Beamte.
Mit gravierenden Folgen für uns alle.

Unser Bundesvorsitzender Jan Seidel hat sein Fachwissen beigetragen und wird namentlich im Artikel der Printausgabe erwähnt.

Zur "Stern" Online-Ausgabe (kostenpflichtig)

BTB Bayern vollzieht bedeutenden Schritt in Richtung einer zukunftsorientierten und praxisnahen Gewerkschaftsarbeit

Neuwahl des BTB BayernNeuwahlen im BTB-Bayern: Die Landesvorstandschaft hat sich neuformiert.

MÜNCHEN: am 28.10.2019 fand im Rahmen der Landesleitungs-Sitzung des BTB Bayern die Wahl des neuen Vorstandes statt. Nach der kommissarischen Leitung, der strategischen Abstimmung und der einhelligen Meinung zur starken Fortführung der BTB-Arbeit in Bayern stand der Tagesordnungspunkt Neuwahlen an.

„Anwendungsrichtlinie für Beamte in Kraft gesetzt!“

 19 10 bundesinfrastruktur 8

Quelle: dbb

Nach vielen intensiven Gesprächen und harter Sacharbeit mit dem BMI, BMVI, ver.di und dem dbb wurden am 11. September 2019 in der ständigen Arbeitsgruppe zur „Die Deutsche Autobahn GmbH“ die beamtenrechtlichen Anwendungsrichtlinien verabschiedet.

Die Anwendungsrichtlinie ist per Erlass am 27.September 2019 durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Kraft gesetzt worden und schafft mit ihren Regelungen für alle wechselwilligen Beamtinnen und Beamten die notwendige Klarheit, Verbindlichkeit, Schutz sowie reichlich Perspektiven für die Zukunft.

Innovationen in Deutschlands Verkehrs- und Transportinfrastrukturen

 

 E9A0260Im Wissenschaftszentrum Bonn fand am 24. Mai 2019 der Fachkongress des BTB - Gewerkschaft Technik und Naturwissenschaft im dbb Beamtenbund und Tarifunion statt. Im besonderen Fokus stand dabei die Reform der Bundesfernstraßen.

Mit rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den unterschiedlichsten technisch-naturwissenschaftlichen Fachverwaltungen wurden die Reformvorhaben zur Ausrichtung und Innovationen wie auch die Möglichkeiten der Digitalisierung der Bundesautobahnen sowie der Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst diskutiert.


Bedeutung der technischen Fachverwaltungen für eine leistungsfähige transeuropäische Verkehrsinfrastruktur
guenther oettinger Grußwort des Kommissars Günther H. Oettinger, Europäische Kommission für Haushalt und Personal (Video mp4)

Bedeutung des Reformvorhabens im Bereich der Bundesautobahnen
Andreas Scheuer Grußwort des Ministers Andreas Scheuer Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (Video mp4)

Impressionen vom Fachkongress (Bildergalerie)

„Verlässlichkeit, Schutz und viel Perspektive!“

201909zufrieden mit dem tarifabschluss
„Was wir heute in Berlin abgeschlossen haben, kann sich sehen lassen. Die tarifvertraglichen Regelungen bieten den Beschäftigten hohe Verlässlichkeit, Schutz und reichlich Perspektive. Der heute geeinte Tarifvertrag lässt sich in aller Kürze mit TVöD Plus umschreiben“, fasste dbb Verhandlungsführer Volker Geyer das Ergebnis in aller Kürze zusammen, nachdem sich dbb und Arbeitgeber am 30. September 2019 in Berlin auf die letzten Details des neuen Tarifwerks geeinigt hatten.

Milliarden Fördermittel für Schulen, Straßen, ÖPNV und Gebäudesanierung können nicht investiert werden! Ländern und Kommunen fehlen Fachkräfte um die bereitstehenden Fördermittel einzusetzen

Arbeiter wartet auf ArbeitBERLIN Finanzminister Olaf Scholz forderte am 28.9.2019 die Länder und Kommunen auf die Milliarden Fördermittel des Bundes abzurufen und in Schulen und Straßen zu investieren.

Der jahrzehntelange Personalabbau in den technischen Fachverwaltungen bei den Ländern und Kommunen verursacht zunehmend einen Investitionsstau. Die Milliarden können einfach nicht investiert werden, weil es zu wenig Personal für Planung, Vergabe, Konzeptionierung und Bauüberwachung gibt. Auf allen Ebenen fehlt das Fachpersonal: von technischen Sachbearbeitern, über Experten für den Tiefbau oder die technische Gebäudeausrüstung, von der Vermessung bis hin zu technischen Projektleitern und technisch qualifizierten Führungskräften, so der BTB Vorsitzende Jan Georg Seidel.

Information von BTB, komba gewerkschaft und VDStra.-Fachgewerkschaft

Mann steht vor Wandaufschrift "Ziel fast erreichtDer Tarifabschluss mit der Autobahn GmbH des Bundes ist in Sichtweite. Nur noch wenige Punkte des Überleitungstarifvertrages müssen geklärt werden. Dazu ist eine abschließende Verhandlungsrunde am 30. September in Berlin angesetzt.

Bereits fest stehen die Anwendungshinweise zur Überleitung für die verbeamteten Kolleginnen und Kollegen. Auch wenn nicht alle offenen Fragen bis ins kleinste Detail beantwortet werden konnten, liegt das Versprechen des Bundes vor, bei Einzelfallentscheidungen stets zugunsten der Beamtinnen und Beamten zu agieren.

BERLIN. Am 12. September 2019 sprachen die BTB GIS (Gewerkschaft Infrastruktur Straße im BTB) und der BTB-Bundesarbeitskreis Straße mit Vertretern des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastrukturen BMVI in Berlin über den aktuellen Stand zur Reform der Autobahnen.

Schwerpunkt des Gesprächs bildete die Anwendungsrichtlinie für beamtenrechtliche Regelungen für den Übergang von Beamtinnen und Beamten von den Ländern zum Fernstraßen-Bundesamt und zur Autobahn GmbH des Bundes sowie die Zuweisungs- und Beurlaubungsvereinbarung.

Die Fachgruppe Vermessung-Flurordnung-Landbau (VFL) der BTBkomba ist auf der weltgrößten Geomesse

Intergeo

Stuttgart: Auf der Geomesse mit über 680 Ausstellern wird die BTBkomba Baden-Württemberg durch einen Stand vertreten sein.

Er befindet sich in Halle 1 Stand L1.054 auf dem Messegelände in Stuttgart.

Für alle Mitglieder, Auszubildende in den Berufen Geomatiker/in und Vermessungstechniker/in, Anwärter aller Laufbahnen des vermessungstechnischen Dienstes und Studenten der Geowissenschaften werden kostenlose Eintrittskarten für alle 3 Tage der Fachmesse angeboten. Dieser Service gilt bundesweit !

Es können also alle Mitglieder der Landesverbände des BTB und der BTBkomba Karten erhalten.

Bitte fordern Sie die Karten per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

INTERGEO im Netz

Durchbruch bei den Tarifverhandlungen mit der Autobahn GmbH des Bundes

verhandlungsdurchbruch2019

Nachdem es uns gelungen ist, für die Beamtinnen und Beamten gute Rahmenbedigungen bei der Autobahn GmbH zu verhandeln, ist am 12. Juli der Durchbruch für die Tarifbeschäftigten beim Manteltarifvertrag und bei den Zulagen gelungen.

Für Ingenieure, Techniker und Meister haben wir uns durchsetzen können und der Rahmen steht, damit die betroffenen Kolleginnen und Kollegen ihre Entscheidung zum Wechsel treffen können.

Beamtenrechtliche Regelung festgelegt

Der Bund steht zu seinen Aussagen, hier finden Sie die entsprechenden Unterlagen:

Nach vielen Gesprächen und Diskussionen stehen nun die Regelungen zur Überleitung von Beamtinnen und Beamten zur Autobahn GmbH fest.

Über folgenden Link erhalten Sie unser aktuelles Flugblatt Autobahn GmbH 2019 / Nr. 5:

EU-Kommissar Günther Oettinger: leistungsfähige und moderne Verkehrsinfrastrukturen stärken die Regionen der EU

 

Gruppenbild mit Günther OettingerBRÜSSEL.  Am 2. Mai empfing EU-Kommissar Günther H. Oettinger eine Delegation des BTB zu einem Gespräch in der Europäischen Kommission in Brüssel. EU-Kommissar Oettinger ist seit Anfang 2017 EU-Kommissar für Haushalt und Personal. Zuvor war er zwei Jahre Kommissar für die Digitale Gesellschaft und Wirtschaft, davor fünf Jahre lang Kommissar für Energie.

Als Vertreter des BTB nahmen der BTB Bundesvorsitzender, Jan Georg Seidel, BTB Ehrenmitglied, Horst Bäuerle, der stellvertretende Bundesvorsitzender, Bernfried Glück und der Landesvorsitzende des BTB Thüringen, Frank Schönborn teil. Besonders gute Kontakte pflegen EU-Kommissar Günther H. Oettinger und BTB Ehrenmitglied Horst Bäuerle seit über 30 Jahre. Das Gespräch hatte EU-Kommissar Günther H. Oettinger dem BTB-Bundesvorsitzenden bei seinem Besuch in Freudenstadt zugesagt.